Sonntag, 29. April 2012

Sommer Wochenende

Bei uns ist nun wirklich der Sommer angekommen. Zumindest könnte man das denken. Die Sonne scheint und es sind sicherlich 25°C. Eigentlich also perfekt!
Leider bekommt mir die Hitze aber nicht wirklich. Mir ging es ja schon am Freitag nicht so besonders. Gestern morgen wachte ich dann schon wieder mit Kopfschmerzen und Halsschmerzen auf. Toll, das klingt nach ner Erkältung....

Finn und Robby haben dann irgendwann angefangen, Radau zu machen also bin ich mit den beiden erstmal raus. Finn habe ich zwichendurch mal kurz von der Leine abgemacht. Er lässt sich dann trotzdem anfassen und streicheln. Also dürfte es auch kein Problem werden, ihn dann wieder mit reinzunehmen. Ich willl ihn ja nicht direkt alleine über 2,3 Stunden draußen lassen.
Ich habe dann die Leine trotzdem recht schnell wieder rangemacht. Ich bin einfach sehr ängstlich und habe immer bedenken, das er irgendwo hinrennt wo ich nicht mit hinkomme oder auf die Straße läuft usw. Ich habe das Gefühl, das eingwöhnen mit Leine und Geschirr, mache ich weniger für Finn sondern mehr für mich... Ich bin was meine Jungs angeht die Übermutti schlecht hin und schnell in Sorge. Ich versuche jetzt nach und nach Finn mehr von der Leine zu lassen.

Gegen Mittag, wollte ich dann Robby wieder rein holen.
Robby hält sich gerne auf dem Nachbargrundstück auf. Die haben einen schönen Großen Garten, mit viele Büschen und Sträuchern. Er liegt dann sehr gerne dort. Ihn sieht man kaum, aber er sieht alles ;)
Als ich rauskam, sah ich die Nachbarn die dort wohnen, wie sie immer in die Büsche schauten. Die Leute sind sehr nett und mögen Robby, obwohl er so scheu ist.
Als sie mich sahen, sprachen sie mich an und fragten ob das Robby sei der da liegt. Da ich ihn nicht sehen konnte, habe ich gerufen und es dauerte nur wenige Sekunden, dann kam ein sehr verschlafener Kater aus seinem Versteck ;) Wie immer hat er mich mit lautem Mauzen begrüßt. Die Nachbarn mussten richtig lachen. Robby saß noch kurz am Zaun bevor er dann hochgesprungen kam, er musste wohl erstmal munter werden. Der Nachbar kam dann und sagte "Komm her Robby ich heb Dich rüber!"
Er ist ja sehr scheu und lässt sich von fremden nicht anfassen. Deshalb wurde das natürlich nix, aber ich fands trotzdem nett :)
Robby ist dann auch ganz leichtfüßig alleine über den Zaun gesprungen und hat die Leute damit beeindruckt.

Nachmittags hat es uns dann alle regelrecht umgeschmissen. Robby, Finn und ich haben erstmal alle geschlafen.
Als ich wieder aufwachte hatte ich total schlechte Laune, ohne zu wissen warum. Bevor ich mich da reinsteigern konnte, entschied ich mich erstmal paar Schritte spazieren zu gehen. Das tat gut und schnell war ich wieder besser drauf. Leider begann nach einer dreivirtel Stunde mein Knie wieder weh zu tun und somit musste ich dann wieder umkehren.
Allerdings war das wohl auch nicht verkehrt, denn es kam langsam Wind auf und in der Ferne hörte ich es grummeln. Ich hoffte also auf ein Gewitter.
Robby, den ich mit rausgenommen hatte, kam auch direkt gerannt und wollte wieder mit rein.

Nun war der Tag also auch schon wieder rum und wirklich gemacht hatte ich nix. Aber gut. Ich bin immerhin auch krank geschrieben.
Ich schrieb dann noch bisschen mit meiner Freundin und dann gings auch bald ins Bett. Gewittert hat es schlussendlich, bei uns, leider nicht.

Heute früh ging es dann direkt wieder mit den Jungs an die Frische Luft. Finni hat in letzter Zeit immer Weckdienst. Er quitscht und mauzt solange bis Robby und ich wach sind. Dann wird geschmust und geschmiert bis ich endlich aufstehe. Mittlerweile hat er auch schon verstanden das wir früh rausgehen und läuft ständig zur Tür.

Heute hatte ich mir vorgenommen, Finn mal länger ohne Leine zu lassen. Das hat auch super geklappt. Er war lieb und so habe ich ihn schnell abgemacht. Er fand das offensichtlich super und ist auch gleichmal bissl klettern gegangen.
Etwa eine dreivirtelstunde waren wir drausen und sind dann wieder hoch. Dann habe ich Mittag gekocht. Hühnerfrikassee und Reis. Geht schnell und schmeckt.
Anschließend habe ich Robby wieder rein geholt, der schon wartete und dann gabs auch für die Jungs Mittag. Sie haben wieder Putenhackfleisch bekommen.

Seit Finn da ist, bekommen die beiden regelmäßig frisches Fleisch. Etwa 2-3 mal im Monat. Der Kleine hat anfangs ganz ganz schlecht gefressen. Irgendwann brachte ich dann mal Rindfleisch mit und da hat er richtig reingehauen. Seitdem gibt es öfter mal sowas. Mittlerweile frisst er auch Katzenfutter besser und ich habe seine Vorlieben herrausgefunden.
Nur aufpassen muss ich bei Leckerlies usw. Finn ist ein kleiner Rabauke und inspiziert mit Vorliebe Einkaufstüten. Wenn ich nicht direkt alles essbare wegräume, kommt es schonmal vor, das er eine Packung Wurst aufreißt, oder sich selber an den Leckerlies bedient. Ich muss es echt vor ihm wegschließen und kann nichts offen liegen lassen.
Generell schleppt er gerne irgendwelche Sachen weg.
All das kenne ich von Robby überhaupt nicht, finde es aber dennoch total niedlich und kann ihm nicht böse sein. Selbst wenn er mir das Schnitzel vom Teller klaut. Ich bin ja selbst Schuld wenn ichs offen stehen lasse.

Ansonsten machen wir heute nix weiter. Ursprünglich wollte ich heute zu den Pferden fahren. Einfach sie mal wieder sehen. Da ich aber immernoch Probleme habe mit der Hitze, lass ich es lieber. Ich möchte mit Schwindelgefühl ungerne Auto fahren.

Vorhin habe ich mit meiner Freundin geschrieben, die erzählt hat das sie heute ihr Auto auf Vordermann bringen will. Ich glaube das werde ich nächste Woche auch mal in Angriff nehmen.

So nun werde ich mich auch noch bissl ausruhen (Von was eigentlich??) und dann werden die Jungs ja bald wieder munter sein und raus wollen. Ich glaube wenn es so weiter geht, kann Finn bald alleine mit Robby losziehen. 

Bis bald.

Kommentare:

  1. Jahaaa,und das hat sie auch geschafft ;).Nu isser Sommerfit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du oller Streber ;) Mal sehen ob ichs acuh mal gebacken bekomme.

      Löschen